Layout / Umbruch

Mise en page, wie die französischen Kollegen schlicht und treffend sagen. Ist man altmodischer Zeitschriftenfuzzi (im Unterschied zum Werbefuzzi und zum davon nicht mehr unterscheidbaren, neumodischen Allesfuzzi), so handelt es sich darum, Texte & Bilder möglichst klar strukturiert, lesefreundlich und aesthetisch ansprechend (dem Charakter des Druckwerks entsprechend etc. — da drüber läßt sichs freilich auch geschmäcklerisch diskutieren) auf Seiten anzuordnen. Dafür gibt’s alte typo- und sonstige graphische Regeln. Das Rad neu erfinden muß man dabei nicht, sich das eine oder andere überlegen und im äußersten Notfall einfallen lassen schon. Faustregel: Ein gelungenes Layout erkennt man daran, daß keiner die kreative Leistung würdigt weil jeder meint: Anders geht’s eh nicht.

Werbung

Rubriken

Dokumente

Im World Wide Web

Werbung

Layout bei Wikipedia

Mise en page (Handschrift)

Als Layout (wörtlich: das Ausgelegte, engl. für „Plan, Entwurf, Anlage“, sinngemäß mit „Gestaltung“ zu übersetzen; bei älteren Drucken oder Handschriften wird auch der franz. Begriff mise en page, wörtlich „das Anordnen auf einer Seite“, verwendet[1]) bezeichnet man das detaillierte Sichtbarmachen eines gedanklichen Bildes im Sinne eines tatsächlichen Entwurfs, meist dem einer Drucksache. Die Visualisierung vermittelt dem Gestalter und dem Auftraggeber einen Eindruck über die Form der späteren Ausführung und dient damit als verbindliche Entscheidungsgrundlage für die weitere Ausführung. Dabei kann auch Füll- oder Blindtext verwendet werden, der nicht dem späteren Original entsprechen muss.

Anwendungsgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der im Layout fixierten markanten Design-Elemente wurde der Begriff in den letzten Jahren auch auf die spezifische Gesamterscheinung von Medienprodukten angewendet, die wiederholt bzw. aktualisiert werden, zum Beispiel Zeitschriften, Radiosendungen, Broschüren, Websites. Gestaltet werden Printmedien (Bücher, Bilder, Kataloge, Prospekte usw.), Fernsehsendungen oder Websites. Die Vorschriften dazu können variieren und sind oftmals von der jeweiligen Branche abhängig.

Layout in den Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein professionelles Layout besteht aus sämtlichen abstrakten Elementen mit definierten Eigenschaften, ist aber zunächst ohne Inhalt. Während Layouts für eine einzelne Drucksache lediglich als Unikate angelegt werden, kann bei Periodika und Reihen auf standardisierte Layoutvorlagen zurückgegriffen werden. Dank der nahezu ausschließlichen Erstellung von Layouts am Computer lassen sich die Layoutrichtlinien in Form digitaler Stilvorlagen fixieren, die das Entwerfen unabhängig vom Standort oder der Anzahl der umsetzenden Grafikdesigner vereinheitlichen und vereinfachen. Layouts werden häufig in großen Betrieben erstellt, um der Klientel ein identisches und originelles Erscheinungsbild zu verschaffen. Hauptziel dabei ist, den eigenen Charakter darzustellen und die Unternehmensphilosophie widerzuspiegeln (Corporate Design).

Definiert werden bei Druckerzeugnissen in der Regel:

  • das Format,
  • der Satzspiegel für Text- und Bildanordnung mit Folgen für den Umbruch sowie
  • die Schrift (Größe, Art) für Überschriften und Fließtexte (Typografie).
  • der Weißraum (Platzierung, Abstände, Bildergrößen) und
  • das Verhältnis Text zu Bild

Zudem wird ein Farbklima bzw. -spektrum festgehalten, das sich auf die Farben von Schriften, Hintergründen, grafischen Elementen wie Informationskästen, aber auch von Farbabbildungen bezieht.

Grundlagen zur Erstellung eines Layouts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besonders im Bereich der Werbung (auch bei Plakaten und Broschüren) wird beim Entwurf eines Layouts eine Bildsprache vorgegeben, die den Wiedererkennungswert einer Marke oder eines Produkts steigern soll. Bei derart komplexen, planerisch angelegten Layouts ist die Mischung zwischen Konstanten und Variablen entscheidend für den langfristigen Erfolg: Die Konstanten sollen einen festen Rahmen für variable Inhalte vorgeben, ohne sie in ihrer Wirkung zu mindern oder eine Weiterentwicklung des Designs zu verhindern.

Das Grundelement der Gestaltung ist das Format; die nachgeordneten Unterelemente werden als Layouts bezeichnet. Zu ihnen zählen:

Für die einzelnen Unterelemente wird wiederum ein Layout entworfen und in weitere Unterelemente gegliedert:

Format und Layout sowie dessen Unterelemente dienen als „Behälter“ für den später dort eingebrachten Inhalt. Hat sich ein Layout als ästhetisch, sinnvoll und effizient im Hinblick auf Gestaltungsaufwand und Informationsgehalt erwiesen, wird dessen Grundkonzept in der Regel nie bzw. nur in Fällen verändert, in denen ein dauerhaft erfolgreiches Format modernisiert und zeitgemäßem Stil angepasst werden soll.

Die strenge Einhaltung von Format- und Layout-Vorgaben dient einerseits der Corporate Identity eines Medienprodukts, stellt andererseits aber eine wichtige Orientierungshilfe für die Zielgruppe dar.

Musik und Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Musikbranche spricht man von einem Layout, wenn ein musikalisches Werk noch in einer unvollendeten, skizzierten Version vorhanden ist. Das Layout ist in seiner Instrumentierung und Komposition noch nicht endgültig und dient meist Auftraggebern als Vorschau.

Bei Filmproduktionen werden Layouts beispielsweise dazu verwendet, um Filmmusik „am Bild zu testen“, d. h. zu überprüfen, ob Bild und Musik zusammenpassen.

Elektronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Elektronik wird die Leiterbahnanordnung (Leiterplattenentflechtung) auf einer Leiterplatte ebenfalls Layout genannt. In der Mikroelektronik bedeutet Layout die (bearbeitbare) grafische Repräsentation einer elektronischen Schaltung in einer den späteren tatsächlichen geometrischen Verhältnissen auf dem Chip nahen Form.

Betriebswirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betriebswirtschaftlich ist Layout die Bezeichnung für die innerbetriebliche Standortplanung und zeigt die räumlichen Anordnungsmöglichkeiten für unter anderem Maschinen innerhalb eines Betriebs auf (Layoutplanung; vgl. zum Beispiel Domschke und Drexl 1996).

Graphentheorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Graphentheorie bezeichnet das Layout die Anordnung von Knoten und Kanten bei der Visualisierung eines Graphen. Neben frei gestalteten Layouts existieren automatisch generierte (nach festgelegten Regeln berechnete und gezeichnete) Layouts.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ursula Rautenberg (Hrsg.): Reclams Sachlexikon des Buches. 2., verbesserte Auflage. Reclam, Stuttgart 2003, ISBN 978-3-15-010542-9.
  • Gavin Ambrose, Paul Harris: Layout. Entwurf, Planung und Anordnung aller Elemente der Seitengestaltung. Stiebner, München 2005, ISBN 978-3-8307-1304-3 (Originaltitel: Layout. Übersetzt von Suzanne Fischer).
  • Wolfgang Domschke, Andreas Drexl: Logistik: Standorte. Oldenbourg, 1996.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Layout – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Norbert H. Ott: Mise en Page – Zur ikonischen Struktur der Illustrationen von Thomasins „Welschem Gast“, in: Beweglichkeit der Bilder: Text und Imagination in den illustrierten Handschriften des „Welschen Gastes“ von Thomasin von Zerclaere, Hrsg. Horst Wenzel und Christina Lechtermann, Böhlau Verlag, Köln und Weimar (2002), S. 33

Videos

Die nachfolgenden Videos werden anhand von Suchbegriffen automatisch angezeigt. Sie unterliegen keiner redaktionellen Prüfung, weshalb ich keine Verantwortung für die Qualität des Inhalts übernehme!

How can you improve your graphic design skills? Learn how to use type. Typography critique and (...)
In this video, you’ll learn the basics of layout and composition in graphic design. Visit (...)
Today I have an Adobe InDesign tutorial video entitled a magazine layout in Adobe InDesign (...)
In my version of a tutorial, I talk about how to create a typographic layout and give you (...)
Designing the masthead of the typography-only layout. Code & tutorials: http://learn-the-web.algonqu
Join Chris and Emily as they work through user submitted poster designs during this edited (...)
Adobe Evangelist Terry White shares some tips and tricks for designing magazine article layouts (...)
The grid is a surprisingly versatile tool for laying out different kinds of designs, from books (...)
An introduction to basic magazine layout in InDesign. Part 1 will show you how to offset text (...)
Learn how to design a magazine layout in Photoshop. Colin shows you how to make it a reusable (...)
We’ve had a lot of requests for Extra specific freebies and today we’re finally providing one. (...)
In this tutorial i tried to Compose / Design an article for a magazine. Corel Draw provides (...)
What makes for good type, layout and design? How can you art direct a designer when it comes to (...)
How can you improve your type layouts? How can you sharpen your typography skills? This is an (...)
👉Subscribe: https://goo.gl/F2AEbk How to improve your layouts. Best practices for poster design. (...)
The Strasburg Museum in Virginia's Shenandoah Valley is home to an amazing O gauge layout built (...)
Buy Now at https://creativemarket.com/lisasiefert/1357554-How-To-e-Book-InDesign-Template VIDEO (...)
Take your magazine design to the next level with this quick and easy method of working with (...)
How To Create A Magazine Layout In InDesign CC: This is a tutorial how to make a Magazine or (...)
Is your poster layout working? Want some quick tips and tricks on how to make your design (...)
To begin customizing your website's Layout & Typography, you must first enter the Theme (...)
magazine design layout Adobe indesign cc 2015 prototype time process 1 hour for 16 pages in (...)
Using Elementor and want some of the beautiful features found in a magazine layout? In this (...)
https://themeforest.net/item/education-college-university-school-institutes-wordpress-theme/1917 (...)
Hello! Hello! Today I'm sharing an easy tutorial on a magazine journaling layout. You don't (...)
Link zum Buch: http://amzn.to/2opsadg Für mich als Nicht.Designer ist dieser Buch eine (...)
This tutorial shows the viewer how to set up a basic magazine spread in Adobe InDesign. It also (...)
Tips, tricks, guides, and slides on using typography in your eLearning. Wow your learners and (...)
Hope You Guys Like My Video Don't Forget To Subscribe My Channel ►Subscribe► (...)
A straightforward method of drawing your own hand lettered typography. Save money on stamps and (...)
http://mrr.trains.com/ This how-to video shows some of the realistic and prototypical train (...)
PART II of Dave's giant 'O' gauge model railway. In this episode, Dave shows off his authentic (...)
Text boxes in Microsoft Word are graphic elements that contain editable text. You add these (...)
Stewart Venit, whose O gauge layout was featured in the May 2016 issue of Classic Toy Trains (...)
Free Resource Files at http://www.xaraxone.com/tutorials/page-design-part-two-typography/ (...)
Hope You Guys Like My Video Don't Forget To Subscribe My Channel ►Subscribe► (...)
In this set of tutorials you will learn how to create a magazine layout using InDesign CS5. (...)
http://mrhmag.com - Watch the TOMA sectional layout's removable scenery sections installed in (...)
Taking the chapter typography design a step further—away from the web—by styling it like a (...)
❄ Daily News is interesting channel about shocking,, funny, and crazy facts and videos. (...)
In this lesson, we will learn how to use Photoshop's type tools and about good layout (...)
Lesson #5 in StudyOffice.org series. Classroom set of video lessons for how to use Microsoft (...)
Template available on my Etsy page at http://www.etsy.com/shop/ShaunaLofyPortraits Tutorial on (...)
Import layout tabs from existing documents into a new file with this simple tip. For more CAD (...)
Middlesbrough MRC's stunning 'OO' gauge exhibition layout Billingham is one of three to feature (...)
Controlling the line-length of the content by adding maximum width to the content. Code & (...)
Geoff Read's Bilston Road is one of three layouts featuring in the latest issue of Hornby (...)

In der Warenwelt

Grundkurs Typografie und Layout: Für Ausbildung, Studium und Praxis

Claudia Korthaus
Rheinwerk Design, Broschiert, Deutsch, 344 Seiten, ISBN: 3836240858, Juli 2016
Für Ausbildung, Studium und Praxis Broschiertes Buch Ihr zuverlässiges Nachschlagewerk zu Typografie und Layoutgestaltung! Wie war das noch einmal mit der Spationierung? Welcher Abstand kommt zwischen "z.B."? Welche Schrift passt auf meinen Flyer, und woran erkenne ich das? Welche Möglichkeiten (...)

Typographie und Layout für digitale Medien

Isolde Kommer, Tilly Mersin
Hanser Fachbuch, Gebundene Ausgabe, Deutsch, 336 Seiten, ISBN: 3446213996, September 2002

Crashkurs Typo und Layout: Vom Schriftdesign zum visuellen Konzept (für Mac und (...)

Cyrus Dominik Khazaeli
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Taschenbuch, Deutsch, 512 Seiten, ISBN: 3499612526, März 2005
Der Computer hat dem Grafik-Design mit speziellen Programmen neue Möglichkeiten erschlossen. Um sie kreativ zu nutzen, hilft die Kenntnis der Tradition wie des State of the Art im Umgang mit Schriften und Layouts. Dieser Schnellkurs ist für alle gedacht, die sich mit grafischer Gestaltung - vom (...)

Grundkurs Typografie und Layout: Für Ausbildung und Praxis (Galileo Design)

Claudia Runk
Galileo Design, Broschiert, Deutsch, 317 Seiten, ISBN: 3836212072, April 2008

LaTeX: Basissystem, Layout, Formelsatz (X.systems.press)

Klaus Braune, Joachim Lammarsch, Marion Lammarsch
Springer, Gebundene Ausgabe, Deutsch, 640 Seiten, ISBN: 3540007180, Mai 2006

Erste Hilfe in Typografie

Hans Peter Willberg, Friedrich Forssmann
Verlag Hermann Schmidt, Taschenbuch, Deutsch, 103 Seiten, ISBN: 3874394743, Oktober 1999
Typografie ist für Sie ein Buch mit sieben Siegeln, die Auswahl der passendenSchrift treffen Sie rein intuitiv, und Formatieren ist ein Glücksspiel?Hans Peter Willberg, Gestalter unzähliger unter den schönsten deutschenBüchern und in anderen Wettbewerben ausgezeichneter Bücher und (...)

Adrian Frutiger - Schriften: Das Gesamtwerk

Heidrun Osterer, Philipp Stamm
Birkhäuser, Gebundene Ausgabe, Deutsch, 464 Seiten, ISBN: 3038215244, April 2014

Mut zur Typographie: Ein Kurs für Desktop-Publishing (X.media.press)

Jürgen Gulbins, Christine Kahrmann
Springer, Gebundene Ausgabe, Deutsch, 430 Seiten, ISBN: 3540675418, Januar 2000

Grundkurs Typografie und Layout: Für Ausbildung und Praxis (Galileo Design)

Claudia Runk
Galileo Design, Broschiert, Deutsch, 319 Seiten, ISBN: 3836217945, Oktober 2011

Workshop Typografie & Printdesign: Ein Lern- und Arbeitsbuch

Martina Nohl
dpunkt.verlag GmbH, Taschenbuch, Deutsch, 345 Seiten, ISBN: 3864900891, Juli 2013
Ein Lern- und Arbeitsbuch Broschiertes Buch Mit diesem Lern- und Arbeitsbuch können Anfänger und Fortgeschrittene sich spielerisch übend mit Typografie und der Gestaltung von Printprodukten vertraut machen oder ihre Kenntnisse vertiefen. Die vielen Praxisaufgaben und das aktive Anwenden machen (...)

Hartmut Brückner. Typographie und Layout. Ausstellung im Graphischen Kabinett Ku

EUR 20,75
Angebotsende: Sonntag Aug-5-2018 21:50:32 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 20,75
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Typographie und Layout für digitale Medien von Kommer, Isolde, Mersin,... | Buch

EUR 9,41
Angebotsende: Mittwoch Jul-18-2018 21:50:19 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 9,41
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

BenutzerIn

Werbung

Weiterempfehlen

© 2002 - 2018 Robert Zöchling | erstellt mit SPIP  | Impressum